Auskunft und Buchungshotline!

Ruhrkult(o)ur erleben

Brauseminar – Zeche Zollverein – Weltkulturerbe – Ruhrpott erleben

315,00 € pro Person im DZ, EZ-Zuschlag 50,00 € pauschal

Termine:
02.06. – 04.06.2023
04.08. – 06.08.2023

Das Ruhrgebiet ist grau und schmuddelig“ – von wegen! Lange her sind die Zeiten, in denen Rauch und Kohlenstaub das Bild der Region bestimmt haben. Jetzt erwartet Sie hier eine spannende Mischung aus spektakulärer Industriekultur, entschleunigender Natur, aufregenden Städten und einer Gastfreundschaft, die ihresgleichen sucht. Entdecken Sie mit Seltersreisen das Ruhrgebiet.

1. Tag : Freitag, 02.06.2023

Ihre Entdeckertour startet am Morgen um ca. 07.30 Uhr. Ruhrgebiet, Ruhrpott, Revier – all diese Bezeichnungen stehen für ein und dieselbe unverwechselbare Region „tief im Westen“. So hat Grönemeyer es besungen. Be­ginnen Sie gleich nach Anreise mit „Ruhrkult(o)r“ im Webster-Brauhaus bei einem Bierseminar. Tauchen Sie ein in die fesselnden Sach- und Lachgeschichten, die sich um Getreide, Hopfen und Malz und das daraus hervorgehende Endprodukt drehen, und lassen Sie das Seminar beim gemütlichen Beisammensein mit anderen Bierliebhabern perfekt ausklingen. Das Mittagessen ha­ben wir für Sie im Preis inkludiert. Nun heißt es „Leinen los“ und Willkommen zur Hafenrundfahrt im größten Binnenhafen der Welt. Mitten im Herzen Europas, direkt an der Mündung der Ruhr in den Rhein, liegt der größte Binnenhafen der Welt! Duisburg ist “die” Stadt am Was­ser und verfügt sogar über mehr Brücken als Venedig! Gehen Sie mit “auf große Fahrt”, seien Sie dabei, wenn die Schiffe durch das Wirrwarr der Hafenbecken, Fracht­kähnen und Lagerhäusern schippern. Jede Hafenrund­fahrt wird von den Schiffsführern live und individuell kommentiert. Mit vielen, neuen Eindrücken beziehen Sie am Nachmittag Ihre Zimmer im GHotel und haben nun viele Möglichkeiten, Ihren Abend ausklingen zu lassen. Die Hotelbar bietet verschiedene Snacks und Getränke an oder aber Sie machen einen Streifzug durch die populäre Rüttenscheider Straße und dem Rütten­scheider Stern. Die Ausgeh- und Flaniermeile wie die umliegenden Straßen beherbergen viele Kneipen, Restaurants und Bars, die alle etwas Anderes zu bieten haben. Die Kultkneipe Ampütte und der Sparfuchs ver­sprühen zum Beispiel typisches Ruhrpott-Flair mit alter Theke, an der auch gerne mal Essener Urgesteine Platz nehmen. Hier bleibt garantiert kein Wunsch offen.

2. Tag : Samstag, 03.06.2023

Heute erwartet Sie ein Tag voller Höhepunkte im wandelbaren Essen – Industriestandort, Innovations­raum und glänzende Perle im Ruhrgebiet. Von Grau zu Grün, von Kohle zu Kultur. Überzeugen Sie sich. Zu­nächst haben wir für Sie die Führung durch das UNESCO Weltkulturerbe, die „Zeche Zollverein“ geplant – die schönste Zeche der Welt - an einem Ort, der wie kein zweiter für Superlative steht: Lernen Sie die einst größte und leistungsstärkste Steinkohlenzeche der Welt und die größte Zentralkokerei Europas kennen. Im Denkmalpfad Zollverein können Sie den Weg der Kohle in den authen­tisch erhaltenen Anlagen der Zeche und Kokerei nach­vollziehen. Gigantische Maschinen, Transportbänder, Förderwagen, Bunker und Trichter stehen für eine be­wegte und bewegende Industriegeschichte. Wo einst bis zu 12.000 Tonnen Kohle am Tag gefördert, aufbereitet und schließlich zu Koks veredelt wurden, erleben Sie die Arbeitsorte mehrerer Generationen von Bergleuten und Kokereiarbeitern. Neben technischen Details zur Zeche und Kokerei erhalten Sie im Denkmalpfad Zoll­verein viele anschauliche Informationen über die dama­ligen Arbeits- und Lebensbedingungen der Kumpel und Koker: über die Gefahren im Bergbau, die Auswirkungen von Rationalisierung und Stilllegung und das Alltags­leben in der Zechensiedlung. Bei der anschließenden Stadtrundfahrt verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck und erfahren, wie Essen durch die Familie Krupp geprägt wurde. Diese heutige, besondere Ruhrkult(o)ur runden Sie mit dem Besuch der Villa Hügel mit angrenzendem Park ab. Sie wurde von 1870 bis 1873 für Alfred Krupp erbaut und diente der Familie bis zum Zweiten Weltkrieg als Wohnhaus und Repräsentationsort, in dem auch Könige und Kanzler empfangen wurden. Und nun freuen Sie sich auf einen geselligen Abend mit Freunden, bei dem Sie den Tag nochmals Revue passieren lassen.

3. Tag : Sonntag, 04.06.2023

Nach dem Frühstück und Hotel Check out sind Sie eingeladen, ein wundervolles, traditionelles Dorf ken­nenzulernen. Das Alte Dorf Westerholt gruppiert sich malerisch um das klassizistische Schloss Westerholt und die Dorfkirche. So viele gut restaurierte Fach­werkhäuser sieht man selten im Ruhrgebiet, daher wird das Dorf Westerholt auch das “Westfälische Rothenburg” genannt. Anschließend kehren Sie ein, und essen noch eine Kleinigkeit oder genießen etwas Zeit in einem der charmanten Cafe’s. Beeindruckt starten Sie zur Heimreise!

 

Leistungen:

  • Busfahrt in einem modernen Fernreisebus
  • 2 Übernachtungen inkl. Frühstücksbüffet im sehr guten „GHotel Hotel & Living“ in Essen
  • 1 x Mittagessen im Webster Brauhaus
  • Brauhaus-Seminar mit Verkostung
  • 2-stündige Führung in der Zeche Zollverein
  • 2-stündige Stadführung Essen (Rundfahrt)
  • Eintritt Villa Hügel inkl. Eintritt/Besichtigung
  • geführter Rundgang durch das„Alte Dorf Westerholt“
  • Reiseleitung / Insolvenzversicherungsschein